Unter folgenden Voraussetzungen sollten Sie auf den Einsatz einer Hyaluronsäure Therapie verzichten:

  • Wenn Sie an einer Unverträglichkeit oder Überempfindlichkeit auf Hyaluronsäure leiden
  • Schwangerschaft oder in Stillperiode
  • Allergie gegen Betäubungsmittel, Hühnereiweiß
  • Lippenherpes an der Spritzstelle
  • Wenn Sie an einer schweren Herzerkrankung, Erkrankungen der Gefäße wie Krampfadern, Thrombosen, Embolien und Venenentzündungen leiden
  • Wenn Sie in den letzten 5 Jahren Komplikationen bei einem chirurgischen Eingriff hatten
  • Wenn Sie an Blutgerinnungsstörungen leiden und dafür dementsprechende Medikamente wie Marcumar oder andere blutverdünnenden Medikamente einnehmen müssen.
  • Bei einer Chemo- oder Bestrahlungstherapie
  • Wenn Sie in den zu behandelnden Bereich bereits in der Vergangenheit mit Kollagenen, Silikonen, Alginaten, Polyvinylalkohol oder Acrylaten behandelt wurden
  • Wenn Sie im letzten halben Jahr an den zu behandelten Bereichen bereits mit anderen Hyaluronsäuremittel behandelt wurden. Oder Sie wurden in den letzten 6 Monaten mit den alternativen Hyaluronmitteln wie Perlane® und Restylane® behandelt
  • Wenn Sie im HNO Bereich inklusive Gebiss an einer Entzündung leiden oder eine Behandlung hatten die erst eine Woche zurück liegt.
  • Wenn Sie im Bereich der zu behandelten Hautstelle eine Hauterkrankung haben oder unter Lippenherpes leiden beziehungsweise offene Wunden haben
  • Keloidneigung
  • Zeitnahe Dermabrasion, Laserbehandlung oder chemische Peelings, Radiofrequenztherapie
  • Wenn Sie an einer Krankheit leiden, die das Immunsystem schwächt, Autoimmunerkrankung selbst oder in der unmittelbaren Familie, wie z.B. Rheuma, Morbus Crohn
  • Wenn Sie noch keine 18 Jahre alt sind

Nach entsprechender Planung und Desinfektion der Haut erfolgt die Behandlung mit oder ohne lokale Betäubung. Dann erfolgt bei feinen Fältchen die Injektion oberflächlich, bei tieferen Falten wird die Hyaluronsäure in die tieferen Hautschichten injiziert.

Blutverdünnende Medikamente sollten möglichst 7-10 Tage vorher abgesetzt werden um das Risiko von Blutergüssen zu minimieren.

Bei der Produktauswahl verzichten wir auf Tierversuche – die von uns verwendeten Produkte werden an freiwilligen Probanden getestet.

Ihre Schönheit verwelkt nicht. Lassen Sie es neu erstrahlen mit den modernsten Behandlungsmethoden.

Sie möchten Ihre Falten glätten lassen oder sind interessiert an einer Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure? Bitte rufen Sie uns an: Tel 030 – 98518403

Termin vereinbaren

Der Behandlungseffekt von Hyaluronsäure tritt sofort ein und hält in der Regel je nach verwendeter Hyaluronsäure (unvernetzt oder vernetzt) 6 – 18 Monate an, danach wird die Substanz vom Körper vollständig abgebaut.